Fähren nach Norwegen – Anreise

Mit Fähren nach Norwegen reisen

Es gibt für Norwegenurlauber aus Deutschland zwei klassische Anreiserouten nach Norwegen, wobei Dänemark auf jeden Fall zu durchqueren ist. Eine Route führt – wie die Vogelfluglinie – über den Öresund und dann weiter entlang der schwedischen Westküste. Die zweite Route verläuft stur nordwärts bis nach Jütland, von wo aus die Reisenden mit einer Fähre nach Norwegen übersetzen. Die wichtigsten Fährverbindungen auf einen Blick:

  • Fähre Hirtshals – Kristiansand
  • Fähre Hirtshals – Bergen
  • Fähre Hirtshals – Stavanger
  • Fähre Frederikshavn – Oslo
  • Fähre Kiel – Oslo

Die Route über Schweden ist deckungsgleich mit der Europastraße 6. Sie führt von Malmö über Göteborg bis zur mautpflichtigen Svinesundbrücke, welche Schweden imposant mit Norwegen verbindet. Eine weitere Anreiseroute nach Norwegen bildet die Kombination aus Europastraße 45 und Europastraße 10 nach Nordnorwegen. Seltener und vor allem von Nordkapreisenden, wird die Europastraße 75 genutzt, welche quer durch Finnland Richtung Norden verläuft. Sie erreicht Norwegen an seiner äußersten nordöstlichen Spitze mit der Varanger-Halbinsel.

Norwegen Fähren – ab Kiel, Hirtshals, Frederikshavn

Nicht alle Wege nach Norwegen führen übers Meer, aber wenn Du von Deutschland aus mit dem eigenen Fahrzeug anreisen möchtest, spricht Vieles für eine Fährüberfahrt. Einen Landweg gibt es ohnehin nicht. Und die Öresundbrücke bei Kopenhagen verlängert die Fahrtkilometer deutlich, da sie zur Südspitze Schwedens und damit erst einmal weg von Norwegen führt. Von Hamburg […]